Corona – Maßnahmen

Ein Wort zur Hand – Hygiene,

Vorab, obwohl es bekannt sein dürfte – Händewaschen + anschließende Desinfektion (egal womit) IST UNNÖTIG.
Sinnvoller ist es sich nachher die Hände einzucremen, damit die Haut nicht austrocknet.

Dass wir hier auf Propolis setzen, dürfte verständlich sein.

Propolisseife

Da aber nicht immer sofort eine Waschgelegenheit zur Verfügung steht, z.B. nach dem Tanken oder Einkauf im Supermarkt, haben wir eine einfache Desinfektion parat, die sich Jede/r selbst herstellen kann.

Auf 150ml destilliertes (oder abgekochtes) Wasser geben wir 50ml normalen Haushaltsessig (darf auch mehr sein, dann trocknet die Haut aber mehr aus).

dazu 10 Tropfen Teebaumöl und 10 Tropfen Propolistinktur – und gut verrühren.

Propolis Tropfen 50ml und 20ml

 

Eigentlich fertig, aber wer will kann noch (sparsam) etwas Isopropylalkohol dazugeben.

Ein Fläschchen davon im Auto, (bevor man das Lenkrad anfasst) oder auch in der Handtasche (für jede Art von öffentlichem Raum) ist sinnvoll.

Zu Hause angekommen – ausgiebig Hände waschen und eincremen.

Die Meisten Reiniger bestehen aus einem hohen Anteil an Alkohol
(Isopropyl, Isopropanol, 2 Propanol, Ethanol)

Mit einem Haushaltsreiniger sich die Hände zu desinfizieren wird auf Dauer eher unangenehm werden und ist nicht wirklich zu empfehlen. Die Haut ist einfach nicht so robust wie eine Badezimmer-Armatur.

Hier noch ein Rezept zum Selbermachen von der WHO

830 ml Ethanol 96 %
45 ml Wasserstoffperoxid 3 %
15 ml Glycerin 98 %
110 ml abgekochtes Wasser

Aber die eigentliche Wunderwaffe ist und bleibt Seife. Allerdings sollte sie auch Zeit haben einzuwirken.

von oben nach unten: Lavendelseife, Gelee Royale Seife, Propolisseife, Honigseife,olisseife, Honigseife,

Also mindestens 20 Sekunden (2x Happy Birthday singen, 3x ist besser ) – wenn möglich mit Handbürste.

Honigseife

. . . bitte schön singen – denken Sie an Ihre Nachbarn – – -> und

bleiben Sie gesund.